navigation_open
Sprint Weltcup, März 2018, Oslo. Fotograf: Andrei Ivanov

Glück im Unglück

Glück im Unglück


Glück im Unglück

13.07.2019

Schon seit einigen Jahren erhalten die besten BOSV Athleten von Ernesto Hutmacher und seinem Hotel in Massa Vecchia kostenlose Bike Ferien. Dieses Jahr hat es endlich auch mal in meine Trainingsplanung gepasst und voller Vorfreude habe ich am Freitagabend Platz im Car Richtung Toscana genommen.

Rund um das nahegelegene Städtchen Massa Marittima liegen über 160 Kilometer selbst gebaute Singletrails, was ein Traum für jeden Biker ist. So hat uns die erste Tour durch grüne Laubwälder, hügelige Landschaften und zum Dessert durch den berühmten Canyon geführt. Bei diesem Singletrail schlängelt sich der Weg wie durch einen Eiskanal und es entsteht sofort ein Flow Gefühl! Am Nachmittag hat sich das Baden im Pool, Beachvolleyball- oder Fussballspielen als gute Alternative zur Biketour am Morgen angeboten.
Leider musste ich tags darauf einen Dämpfer einfahren, weil ich mit dem Bike unglücklich gestürzt bin und mir beim Aufprall aufs Knie eine tiefe Schnittwunde zugezogen habe, welche nach spektakulärer Fahrt mit der Ambulanz im dortigen Spital genäht werden musste. Glücklicherweise habe ich mich nicht an den Bändern verletzt und auch eine Fraktur wurde ausgeschlossen, aber das Biken war für mich wegen der starken Prellung natürlich vorbei. Obwohl mir die Schmerzen und starke Schwellung am Knie zum Teil etwas Probleme bereitet haben, habe ich meine verbleibenden Tage in der Toscana halt vermehrt auf dem Liegestuhl als auf dem Bike genossen. Dank dem Transport mit dem Auto bin ich aber auch beim Ausflug ans Meer oder zum gemeinsamen Glaceessen an meinem Geburtstag dabei gewesen.

Ein grosses Merci an Ernesto und seinem Team für die Ferien und allen Leuten, die sich während der Woche so gut um mich gekümmert haben.