navigation_open
Sprint Weltcup, März 2018, Oslo. Fotograf: Andrei Ivanov

erste Weltcuppunkte

erste Weltcuppunkte


erste Weltcuppunkte

16.12.2019

Durch die guten Resultate in Sjusjoen qualifizierte ich mich für den Weltcup in Östersund und Hochfilzen. Nach dem total verpatzten Einzel bei sehr schwierigen Bedingungen folgte in Österreich die Reaktion. Im Sprint schoss ich wieder fehlerfrei und kämpfte mich auf der Schlussrunde auf den 41. Rang. Meine ersten Weltcuppunkte verpasste ich zwar nur haarscharf, der Fokus war aber sofort auf die Verfolgung vom anderen Tag gerichtet. Dank einer weiteren Top Leistung am Schiessstand mit 0-0-1-0 verbesserte ich meine Rangierung um vier Zähler und stand schlussendlich auf dem 37 Platz. Tags darauf bekam ich unerwartet noch einen Einsatz in der Staffel, nachdem sich Serafin eine Erkältung zugezogen hat. Trotz der kurzfristigen Nominierung gelang mir ein solides Rennen, obwohl ich für die zwei Nachlader im Stehendschiessen etwas gar lange gebraucht habe. Insgesamt war ich aber sehr zufrieden mit meiner Leistung über die drei Tage, vor allem am Schiessstand konnte ich mit einer Trefferquote von über 98% überzeugen. Dass meine Familie mich dabei sogar vor Ort unterstützen konnte, machte es für mich noch viel schöner.

Bildrechte: NordicFocus

Bildrechte: Andrei Ivanov